00Am 05. April 2014 und damit das dritte Jahr in Folge zeigte Jörg Bausch seinen Fans, wie man eine tolle Schlagerparty in der legendären KöPi-Arena feiert. Manager Heiko Schulte-Siering kündigte schon allein das Opening wird „etwas ganz Besonderes“ an und sollte Recht behalten.

Nachdem Stargast und Moderator Ross Antony als Erster die Bühne betrat, war die Stimmung schon kochend heiß. Der Publikumsliebling zeigte sich in feschem gelben Anzug und war damit unübersehbar. Doch bevor Jörg Bausch vor seine Fans treten durfte, musste Frank Lukas als Gast-Künstler dem Publikum einheizen. Mit seinem Kultsong „Bettler und Prinz“ startete er das große Konzert in der Arena Oberhausen und stellte noch seinen aktuellen Titel „Leider Geil“ vor.
Auch Frank Lukas gilt in der Schlagerszene – gerade hier im Ruhrgebiet – als absoluter Liebling der Fans und Ausnahmekünstler.

Direkt im Anschluss an Frank Lukas musste Ross Antony nochmal ran. „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“ schallte es aus den Lautsprechern – diesen Song hatte Ross auf seinem ersten Schlageralbum (Meine Neue Liebe), welches 2013 erschien, bereits präsentiert. Getoppt hat er dann seinen Auftritt noch mit „Rote Lippen soll man küssen“, den die ganze Halle mitsang.

"Jörg Bausch in Concert"
Es war 20:30 Uhr als Ross Antony dann endlich den Star des Abends anmoderierte. Und so startete das bereits angekündigte Opening. Zunächst schwarze Dunkelheit in der Arena, Musik im Jörg Bausch Stil, zuckende Laserstrahlen und ein ca. 2,50 Meter großer „Alien“ betrat die Bühne. Dieser leuchtete in seinem aufwendigen LED-Kostüm und war der technische Hingucker des Abends. Mit unüberhörbarer Pyrotechnik und explodierenden Feuerkugeln auf der Bühne startete dann JÖRG BAUSCH mit „Großes Kino“ in den Konzertabend. Die Fans waren außer sich und feierten mit ihrem Star.



Ein ganz besonderer Moment war sicher sein neuer Titel „Kinderträume schlafen nie“ (Videolink), den er gemeinsam mit Kindern auf der Bühne sang. Toller Song, tolle Aktion und sehr klasse anzusehen!

Ein Hit folgte auf den nächsten und Langeweile war nirgends zu entdecken. Jörg´s Tanzformation unterstützte ihn mit immer wechselnden Outfits und Choreographien.
Zur kurzen eigenen Erholungspause kündigte Jörg Bausch einen weiteren Stargast an. Rocky M. betrat die Bühne und präsentierte den Roy Orbison Hit „Unchained Melody“ (Videolink) und seine 2014er Version von „Fly with me to wonderland“ (Videolink).

"Jörg Bausch in Concert"

Anschließend ging es mit Vollgas im Schlager weiter. Wie ein Wolf in der Nacht, Großes Kino, Dieser Flug usw. Tolle Stimmung von Anfang bis Ende.
Kurz vor Schluss wurde dann doch noch der Flügel auf die Bühne geschoben. Bausch sang mit seinen Fans nochmal Großes Kino, Ich war noch niemals in New York und einige andere Songs.

Zwei Zugaben und ein unvergesslicher Konzertabschluss, bei dem nochmal alle Stars des Abends auf der Bühne versammelt waren, rundeten den sehr gelungenen Abend ab.

Folge dem Autor auch bei Facebook:

Anschließend fanden sich noch hunderte Fans und Gäste im Delta Musikpark Duisburg zur großen Aftershowparty ein, bei der auch neben Jörg Bausch noch weitere Künstler zum Besten gaben. Die Nacht war lang, aber nie langweilig!

Am 16.05.2015 geht es dann in die nächste Runde. Das Konzert 2015 steht an. Doch vorher wird es in diesem Jahr zum zweiten Mal ein Sonderkonzert im Starlight Express Bochum geben.

Kleiner Wehmutstropfen war der offensichtlich leicht überforderte Sicherheitsdienst der Arena beim Einlass. Müsste man mal dran arbeiten. Aber mit guten Nerven und einem Lächeln war auch das zu schaffen. Die Jungs und Mädels haben ja auch keinen einfachen Job.

Fotos: Gerhard Wingender www.pics-of-people.de
Text: Marc Wegerhoff“
Das könnte dich auch interessieren: