Selfie ist das Wort des Jahres 2013 (Oxford Dictionary) und wie Du ein perfektes Selfie hinbekommst, zeigen wir Dir mit diesen 7 Tipps zum perfekten Selfie.
  1. Richtiger Winkel
  2. Der korrekte Winkel ist einer der wichtigsten Aspekte beim Selfie. In der Regel solltest Du versuchen, von oben zu schießen. Dies verhindert die gefürchtete Doppelkinn, hebt die Augen hervor und lässt das Gesicht schlanker aussehen. Versuche, den Kopf leicht schräg zu halten. Es ist in der Regel schmeichelhafter, als nur geradeaus in die Kamera zu schauen. Experimentiere mit verschiedenen Winkeln und Neigungen des Kopfes, um die perfekte Position zu finden.

  3. Beleuchtung
  4. Du bist wahrscheinlich nicht überrascht, dass die Beleuchtung beim Selfie ebenso wichtig ist, wie bei einem formalen Porträt. Vermeide Hintergrundbeleuchtung, die stark hinter Dich leuchtet und versuche, richte Deinen Blick auf Lichtquelle. Natürliches Licht ist vorzuziehen und Tageslicht, dass durch ein Fenster scheint, ist am Besten, weil das Licht gefiltert wird. Darum sind Selfies im Auto in der Regel besser, als die bei künstlichem Licht (Leuchtstoffröhren oder Lampen) gemacht wurden. Wann immer es möglich ist, vermeide den Blitz. Das Blitzlich ist ein sehr hartes Licht und verursacht rote Augen.

  5. Achte auf den Hintergrund
  6. Achte unbedingt auf den Hintergrund. Schnell können peinliche Details erkennbar sein, wenn Du – wie es häufig üblich ist – Dein Selfie im Bad machst und im Spiegel noch jemand auf der Toilette sitzt. Also schön aufpassen, was im Hintergrund ist. Es geht bei einem Selfie schließlich um Dich.

  7. Filter sind Deine Freunde
  8. Poste Dein Selfie nicht einfach in der natürlichen (und häufig fleckig-faltigen) Schönheit. Sprich mir nach: „FILTER SIND MEINE FREUNDE!“ Instagram oder auch Facebook bietet tolle Foto-Filter, die Du unbedingt benutzen solltest! Es gibt auch spezielle Apps für Dein Smartphone mit unzähligen Filtern. Nutze sie und poste nur die besten Selfies.

  9. Behalte Deine Kleidung an
  10. Achte darauf, dass Du immer (!!!) Deine Klamotten trägst, wenn Du ein Selfie machst. Leider kommt es zu häufig vor, dass der Alkohol Dich dazu bringt, dann auch solche Fotos zu posten, die Dir im Nachhinein peinlich sind. Dann ist es aber meist zu spät und hunderte – wenn nicht tausende – haben Dich leicht bekleidete schon gemustert und vielleicht bist Du sogar ein kleines virales Foto geworden. Also: Klamotten immer an. Auch, wenn Du denkst, dass ist nur für Dich privat. Es kann immer mal passieren, dass Dein Phone in andere Hände fällt und dann hast du den Salat.

  11. Vermeide die Display-Kamera
  12. Es ist ja bekannt, dass die Display-Kamera der Smartphones eine geringere Auflösung haben. Die Nutzung für Selfies ist zwar einfacher, aber die Qualität ist nicht so beeindruckend. Schon garnicht, wenn Du dann noch den ein oder anderen Filter benutzt. Mit ein wenig Übung und Fingerfertigkeit sollte es Dir möglich sein, die normale Kamera zu nutzen. Du erhälst viel bessere Bilder und das Endergebnis überzeugt letztendlich.

  13. Variationen
  14. Wenn die kurze Kontrolle Deines Instagram-Profils ergibt, dass Du dort eigentlich nur Duck-Faces von Dir selber siehst, ist es höchste Zeit etwas zu ändern. Fotografiere Deine Freunde oder Dein Essen oder süße Haustiere. Wichtig ist auch, dass Du Deine Selfies variierst. Sei Dein eigenes Selfie und sei kreativ. Du musst nicht immer gleich-kacke in die Kamera schauen 😉

    Viel Spass mit Deinen neuen perfekten Selfies!

Das könnte dich auch interessieren: