War das Programm der Schlagernacht bereits im letzten Jahr eine einzige Aneinanderreihung von Höhepunkten, hat Veranstalter Semmel Concerts in diesem Jahr die Messlatte für Schlagerveranstaltungen noch einmal ein Stück höher gelegt.

Trotz vieler anderer Veranstaltungen bei denen an diesem Tag in den Mai getanzt werden konnte, waren tausende Besucher in die Kölnarena gekommen um mit allerfeinsten Schlagerklängen in den Mai zu feiern.
Und trotz einer Carmen Nebel, die zeitgleich live im ZDF um die Schlagerstars buhlte, kamen die Künstler in den Kölner Kulttempel um mit ihren Fans zu feiern.

Eine riesengroße kreisrunde Traverse hängt, bestückt mit unzähligen Scheinwerfern, wie ein riesiges schwebendes Ufo im Landeanflug, über der Bühne.
Links und rechts der Bühne sind ebenfalls große kreisrunde Traversen aufgebaut, an denen unzählige Scheinwerfern montiert sind.
Die Traversen werden flankiert von zwei deckenhohen Schiebetüren die in Form von LED-Videowalls gestaltet sind. Zu Beginn eines jeden Auftritts sind diese Türen geschlossen. Sie zeigen das Logo der Schlagernacht und verbergen dahinter die wartenden Künstler vor den neugierigen Blicken der Zuschauer. Gleiten sie auseinander, geben sie den Künstlern den Weg und gleichzeitig den Besuchern den Blick auf eine überdimensionale Spiegelkugel frei. Diese hängt inmitten eines runden Scheinwerfer-Rigs und zaubert mit Ihrem Licht eine bezaubernde Atmosphäre.

Das ist ein Highlight im wahrsten Sinne das Wortes, was Semmel Concerts dort lichttechnisch dort auf die Bühne gestellt hat. Da wird nicht gekleckert, da wird geklotzt. Und daher gelingt es den Lichttechnikern, während der 6 stündigen Show auch ständig neue Lichtstimmungen zu erschaffen. Jedem der vielen Künstler werden sie gerecht und setzen ihn in sein ganz persönliches Rampenlicht. Chapeau!

Das Line-Up des Abends liest sich wie das Who is Who des deutschen Schlagers.
Mit Andrea Berg, Mitch Keller, Mickie Krause, Achim Petry, Vanessa Mai, Roland Kaiser, Christin Stark, Jürgen Drews, Michelle, Matthias Reim, Howard Carpendale, Andy Borg und Andreas Martin darf Moderatorin Isabel Varell am heutigen Abend so ziemlich alles begrüßen, was im deutschen Schlager Rang und Namen hat.

Den Anfang im Stelldichein der Hit-Garanten macht Andrea Berg. Sie hat gerade ihr neues Album „Seelenbeben“ veröffentlicht und auch die Kölner Arena läßt sie beben. Ihr Flieger wartet schon, denn sie muss direkt nach ihrem Auftritt nach Hof zur Fernseh-Show. Das klingt nach Stress pur, aber Andrea Berg wirkt angesichts dieses Termindrucks trotzdem gelassen. „Mein Choreograph hält vermutlich gerade schon mein Kleid in die Kamera weil ich noch nicht da bin.“, scherzt sie.
Dem Publikum gefällt es und Andrea Berg scheint es auch zu geniessen. „Eigentlich müsste ich längst los, aber die können mich mal.“ platzt es aus ihr heraus als die Fans eine Zugabe fordern. Der Flieger kann also weiter warten und die Fans bekommen ihre gewünschte Zugabe. Dann verabschiedet sich Andrea Berg bis zum Herbst. Denn dann kommt sie mit ihrer Tour „Seelenbeben live“ zurück nach Köln.

Mitch Keller wurde kürzlich noch bei den smago! Awards als „Der Hoffnungsträger des Popschlages“ ausgezeichnet. Der Berliner, der als Background-Sänger von Matthias Reim schon auf vielen großen Bühnen stand, hat inzwischen sein Herz für den Schlager entdeckt. Bei der Schlagernacht steht er heute zum ersten Mal als Solokünstler auf der Bühne und überzeugt die Kölner mit Liedern aus seinen Album „Einer dieser Tage“.

Das Publikum bei der Schlagernacht deckt heute Abend mindestens drei Generationen ab. Und auch, wenn man Mickey Krause eher dem jüngeren Publikum zuordnen würde, beobachtet man auf der Tribüne etliche rüstige Damen jenseits der siebzig, die gut gelaunt und schunkelnd „Schatzi, schenk mir ein Foto“ intonisieren und beim Auftritt des Partykönigs ihre helle Freude haben.

Dem steht auch die Stimmung beim Auftritt von Achim Petry in nichts nach. Aber die Lieder seines Vaters gelten wohl inzwischen eh als Kulturgut und so wundert es niemand, das auch sein Auftritt von einem großen Chor begleitet wird.

Als Moderatorin Isabel Varell verkündet, dass es auch 2017 wieder eine Schlagernacht geben wird, sieht man überall leuchtende Augen. Und als sie dann noch ergänzt, dass der Vorverkauf ab sofort gestartet ist, zücken viele schnell ihr Smartphone um sich als Erste die besten Sitzplätze zu sichern.

Um sich für den heutigen Abend die besten Stehplätze direkt an der Bühne zu sichern, sind viele schon ganz ganz früh in der Halle gewesen.
Sie, diejenigen die ganz ganz vorne stehen, sind es auch, die sofort einen „V a n e s s a“ Sprechchor bilden, als Isabel Varell erzählt, dass die nächste Künstlerin aktuell in der Jury von DSDS sitzt, in den letzten Monaten regelrecht durchgestartet ist und ab September mit ihrem neuen Album „Für Dich“ bundesweit auf Tournee ist.

Durchstarterin Vanessa Mai startet auch in Köln direkt durch. Sie hat das Publikum sofort auf ihrer Seite und angesichts der Begeisterung in der Halle hat man den Eindruck, als würde sie nicht erst seit Monaten, sondern bereits seit vielen Jahren

Zu den Etablierten gehört Roland Kaiser schon eine gefühlte Ewigkeit. Begleitet von seinen Background Sängerinnen macht er Lust auf die Tournee zu seinem aktuellen Album „Auf den Kopf gestellt“, die im Frühjahr 2017 beginnt.

Nach der Pause steht zunächst Christin Stark auf der Bühne. Sie präsentiert Titel ihres neuen Albums „Hier“, das von Matthias Reim produziert wurde.
Auch Jürgen Drews hat sein neues Album „Jetzt ist alles am besten“ mit im Gepäck. Aber bei ihm gehören neben Titels aus diesem Album natürlich auch seine Klassiker die jeder mitsingen kann zum Programm. Auch Jürgen Drews geht war auf Tournee und macht mit seinem Auftritt beste Werbung für seine bevorstehenden Konzerte.

Dies gilt auch für Michelle. Ihr neues Album trägt den Titel „Ich würd´ es wieder tun“ und damit ist die Sängerin ab Februar 2017 auf Tournee.
Abzuwarten bleibt, ob sie dann auch wieder ihre Tochter Marie dabei hat.
Diese singt am heutigen Abend mit Michelle ein Duett, bei dem es den meisten in der Arena die Sprache verschlägt. „Zieh vor Dir selber der Hut“ lautet der Titel der Ballade und auch wenn sich Mutter und Tochter vom Bühnenoutfit her deutlich unterscheiden, von der Stimme her unterscheiden sie sich kaum. Dieses Duett kann am heutigen Abend vor sich selbst definitiv auch den Hut ziehen.

Dass er lange und schwer krank war, merkt man Matthias Reim nicht mehr an. Begleitet von zwei Background Sängern präsentiert er bekannte Hits aber auch Titel von seinem neuen Album „Phoenix“. Der Höhepunkt des Auftritts ist aber für alle im Saal auch bei Matthias Reim ein Duett. Und mit wem würde sich ein Duett besser anbieten, als mit einer Sängerin, die am heutigen Abend schon einmal mit einem überraschenden Duett überzeugt hat? Und so singen Michelle und Matthias Reim zusammen ihren Titel „Idiot.
Auch diese Überraschung kommt beim Publikum gut an. Auf den Betrachter wirkt es, als hätten nicht nur die Zuschauer viel Spaß. Auch die beiden Duettpartner scheinen viel Spaß zu haben. Man merkt den beiden deutlich an, dass in den Textzeilen des Liedes für beide viele gemeinsame Erinnerungen stecken. Vielleicht sieht die beiden ja auch wieder bei der bevorstehenden Konzerttournee von Matthias Reim gemeinsam auf der Bühne?

Abgerundet und beendet wird der Abend dann von Howard Carpendale, Andy Borg und Andreas Martin. Als dieser kurz vor Mitternacht die Bühne betritt hat sie die Arena schon etwas gelehrt. 6 Stunden Schlager auf höchstem Niveau und Mitmachen mit vollem Körpereinsatz haben gerade bei den älteren für Müdigkeit gesorgt. Diejenigen die noch geblieben sind freut es, denn nun ist auch etwas Platz im Innenraum um doch noch so richtig in den Mai zu tanzen. Im Innenraum aber auch auf der Tribüne wird jedes freie Fleckchen zu den Klängen von Andreas Martin zum Foxtrott tanzen genutzt.

Fazit:

Die Schlagernacht des Jahres in Köln war definitiv ein Veranstaltung, die Appetit auf mehr gemacht hat. Appetit auf mehr Schlagernächte und Appetit auf mehr Konzerte.
Gut, dass viele der Künstler bald auf Tournee gehen und uns so das Warten auf die nächste Schlagernacht verkürzen.

Die nächste Schlagernacht in Köln findet übrigens am 29.04.2017 statt. Der Vorverkauf läuft bereits und Karten gibt es hier: Vorverkauf

Und wer so lange nicht warten möchte, dem sei die Schlagernacht am 05.11. diesen Jahres in Oberhausen ans Herz gelegt, denn noch sind Karten verfügbar. Und zwar hier.
Aber da auch hier Veranstalter Semmel Concerts für ein Hammer-Programm gesorgt hat, muss man sich vermutlich beeilen um noch welche zu bekommen.

Bericht: Gerhard Wingender
Fotos: Gerhard Wingender

Das war das LineUp der Schlagernacht des Jahres 2016 in Köln:

– Andrea Berg
– Mitch Keller
– Mickie Krause
– Achim Petry
– Vanessa Mai
– Roland Kaiser
– Christin Stark
– Jürgen Drews
– Michelle
– Matthias Reim
– Howard Carpendale
– Andy Borg
– Andreas Martin
Moderation: Isabel Varell

Das könnte dich auch interessieren:
• Müssen Künstler mit Songs provozieren, um erfolgreich zu sein?
• Fezz Schlager Charts Woche 16/2017 sind online
• „Das Gesicht“ der Wiener Steffie feiert einen besonderen Geburtstag