Helene Fischer ist bei Instagram und hat damit den Weg gefunden, den viele andere Stars auch gegangen sind. Die junge Zielgruppe ist weniger bei Facebook anzutreffen und vielmehr bei Instagram. Daher ziert Helene jetzt auch mit ihren Bildern den Online-Dienst (der auch zu Facebook gehört). Doch die 32-jährige muss dabei auch einiges an Kritik ertragen, denn es gibt mit ihrem Start bei Instagram auch eine bitte Pille: Viele Fans sind sauer darüber, dass urplötzlich auch viele inoffiziellen Fanseiten bei Instagram verschwunden sind.

Ärgerlich für die jeweiligen Fans und Betreiber der Profile, denn die Löschung erfolgte wohl ohne Voranmeldung und alle bis dahin geposteten Bilder sind damit auch futsch. Hat Helene Fischer hier etwa Profile löschen lassen? Beim Onlinemagazin Bunte.de erklärt das Management, dass die Profile von Instagram selbst gelöscht wurden, weil sie gegen die AGB verstoßen haben oder nicht eindeutig als Fanseite deklariert waren.

Brisant, weil eben genau zum Zeitpunkt des offiziellen Profilstarts die Fan-Profile weg sind. Möglicherweise hat das Management vielleicht doch selbst den Anstoß an Instagram gegeben. Man kann das nur spekulieren. Auffällig ist es allemal. Es dürfen sich aber jetzt alle schonmal über die ersten 2 Fotos von Helene freuen, die zudem auch noch in schwarz-weiß sind. Mal schauen, ob unsere Fischers Helene in Zukunft noch etwas aktiver wird, was ihre Social-Media-Präsenz (jetzt auch mit Instagram) angeht.

Foto:by Manfred Werner (Tsui) (Own work) [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons
Das könnte dich auch interessieren:
• 9 Geheimnisse von Helene Fischer
• Darum ist Helene Fischer 2017 nicht für den ECHO nominiert
• Helene Fischer in Weihnachtsstimmung