Nach einigen Tagen mit durchwachsenem, ja zeitweise richtig schlechtem Wetter, hatte Veranstalter Michael Hilgers (HockeyPark Betriebs GmbH & Co. KG) gemeinsam mit Berater Markus Krampe für den Auftakt der Olé-Party-Reihe 2017 in Oberhausen extra schönes Wetter bestellt. Sein Draht zu Petrus scheint nicht der schlechteste zu sein, denn der schickte passend zum Samstag das perfekte Sommerwetter auf das Freigelände neben der Arena.

Strahlend blauer Himmel und die ein oder andere abkühlende Schönwetterwolke sorgten für eine gute Stimmung und gute Laune bei den Gästen. Gute Laune hatte aber auch Olé-Urgestein und Erfinder der Party-Tour Markus Krampe, denn der konnte beim obligatorischen Pressefoto auf der Bühne einen neuen Besucherrekord verkünden. So gab es für ihn auch keinen Zweifel, dass es auch 2018 wieder eine Olé-Party in Oberhausen geben wird. Dies verkündete Markus Krampe unter dem großen Jubel des Partyvolkes im gleichen Atemzug.

Die Olé-Party in Oberhausen war wie auch im letzten Jahr wieder eine rauschende Party. Sowohl die Musik als auch die Sprechchöre der Fans konnte man bis auf die Promenade des Centro hören und man konnte so mach einen beobachten, der sich nicht erklären konnte, wo die Musik her kommt und deswegen mal neugierig gucken ging.

Auffallend auch, dass sich in diesem Jahr sehr viele auf den Rasenflächen außerhalb des Veranstaltungsgeländes niedergelassen hatten und von dort die Darbietungen der Künstler ohne zu zahlen verfolgten. Eigentlich unverständlich und dem Veranstalter gegenüber absolut nicht fair, denn die Eintrittspreise der Olé-Partys sind wirklich günstig und absolut angemessen. Da müsste eine solche Schnorrer-Mentalität eigentlich nicht sein.

Das war das Line-Up 2017 in Oberhausen

NEON, Anna-Maria Zimmermann, Michael Wendler, Lorenz Büffel, Norman Langen, voXXclub, Die Atzen, Christin Stark, Jörg Bausch, Mickie Krause, Willi Herren, Michelle, Matthias Reim, HONK!, Ikke Hüftgold, Jürgen Drews, Peter Wackel, Mia Julia, Christian Schall (Animation, Moderation, DJ)

Hinsichtlich der aufgefahrenen Künstler war das Angebot der Olé-Party vergleichbar der letzten Jahre. Da war für jeden was dabei. Dies gilt auch für das vielfältige Angebot an Speisen und Getränken. Es fehlten lediglich ein paar Karussells und das obligatorische Riesenrad und man hätte meinen können man wäre bei Rock am Ring am Nürburgring.

Aber wer weiß, was Markus Krampe als Berater, der bekanntlich mit dem LEA Award als bester Veranstalter ausgezeichnet wurde, und das Veranstalter-Team sich noch einfallen lassen.
Vom 18. – 20. August gastiert die legendäre Olé-Party am genauso legendären Nürburgring und vielleicht gibt es dort dann ja auch ein Riesenrad und macht die Olé-Party zu „Schlagerparty am Ring“.

Weitere Tour-Termine

01.07.2017 – Mönchengladbach Olé
08.07.2017 – Dortmund Olé
12.08.2017 – Bremen Olé
18.-20.08.2017 – Nürburgring Olé
02.09.2017 – Hamburg Olé
07.10.2017 – Olé Auf Schalke

Eintrittskarten sind übrigens noch verfügbar. Hier: https://www.oleparty.de/

Text & Fotos: Gerhard Wingender - pics-of-people.de
Das könnte dich auch interessieren:
• Mega-Park on Tour meets Mallorca am See – die Stars des Mega-Park zu Gast am Silbersee
• Schlager auf Crange – nicht nur beim Schlagerherz
• Michael Wendler zeigt mit seiner „Flucht nach vorn“ wieder seine Stärke