Update 20:30 Uhr:
*** Wichtig! Da wir bisher nur die Stellungnahme einer Seite haben, bitten wir darum, keine voreiligen Schlüsse zu ziehen, sondern die Information einfach mal so aufzunehmen. Aus einer weiteren Quelle haben wir zuverlässige Informationen, dass zwischen den Beteiligten sehr wohl eine Art gegenseitigem „Nichtmögen“ herrscht, allerdings dieser Umstand nicht auf ein Konkurrenzdenken zurückzuführen sein kann, sondern eher eine persönliche Geschichte ist. ***

Es war Oberhausen Olé am vergangenen Samstag und viele zehntausend Gäste fanden den Weg unter das Oberhausener Gasometer zur legendären Party des Jahres. Neben feiernden Fans trafen sich im VIP Bereich auch zahlreiche VIP-Gäste, Branchenfachleute, DJs, Managements, Veranstalter usw. um über dies und jenes zu fachsimpeln.

Unter den VIP Gästen diesmal auch dabei war Andre Kusch – Veranstalter aus Oberhausen und Macher von „Best of Popschlager„, „Crange feiert“, „Oberhausen feiert“ usw. – der sich nach eigenen Angaben ein VIP-Ticket für die Veranstaltung gekauft hatte. Doch seine Anwesenheit stieß offenbar beim Erfinder der Olé-Partyreihe – Markus Krampe, der mittlerweile ja nur noch als Berater für den neuen Veranstalter fungiert – bitter auf und Andre Kusch wurde seitens der Security-Kräfte zum sofortigen Verlassen des Veranstaltungsgeländes aufgefordert.

Andre Kusch zu Fezz.TV:

Ich hatte mir eine VIP Karte gekauft, nachdem Markus Krampe mir in einem Telefonat mitteilte, dass ich keine Einladung bekomme und ich ein nicht gern gesehener Gast wäre. Vor Ort wollte ich Markus Krampe noch persönlich begrüssen, schließlich hatte ich mit Markus noch im Mai in der Turbinenhalle, anlässlich des Konzertes von Michael Wendler, lange gesprochen und war mir eigentlich sicher, dass ein respektvolles Verhältnis vorliegt. Doch er ging mir direkt aus dem Weg und würdigte mich keines Blickes. Dass er mich bei einer Olé-Party rausschmeissen lässt, hätte ich nicht geahnt. Ich habe Markus Krampe ja auch bereits mehrfach zu meinen eigenen Veranstaltungen eingeladen, zu denen er auch teilweise sogar erschienen ist. Zumindest habe ich am vergangenen Samstag mein Geld für die Karte zurückbekommen.

Markus Krampe / Pro-Event hat bis jetzt auf Anfrage von Fezz.TV noch keine Stellung genommen. Sollte das noch passieren, werden wir das hier natürlich ergänzen.

Wie ist Eure Meinung dazu? Muss dieses vermeintliche Konkurrenzgehabe wirklich sein? Schreibt in die Kommentare hier.

Foto:René Fischer
Das könnte dich auch interessieren:
• Frank Lars mit großartiger Geste. Da kann man den Hut ziehen!
• Das war Best of Popschlager 2017 in der Turbinenhalle Oberhausen
• Pressekonferenz zu Best of Popschlager 2017 – Video & Fotos