Bunt wie ein Regenbogen so soll die Musik von Vanessa Mai sein, da passt doch der Titel hervorragend zum neuen Album von Vanessa Mai, das am 11.08.2017 veröffentlicht wurde. Mit diesem dritten Solo-Album setzt die sympathische Künstlerin ihren Weg fort. Längst ist Vanessa Mai zur Nummer 3 im Schlager hinter Helene Fischer und Andrea Berg aufgestiegen.

Mit TV-Formaten wie DSDS und „Let’s Dance“ wurde sie einem großen Publikum bekannt und ihre Alben werden von Pop-Titan Dieter Bohlen produziert, der auch für das aktuelle Album  verantwortlich ist und ein sehr modernes, junges Schlageralbum geschaffen hat.

„Und wenn ich träum“ startet schon mal mit viel Drive und Träume sind immer ein Teil unseres Lebens. Ein „Regenbogen“ als Glücksbringer in der Liebe und genau den richtigen Menschen als Partner, der immer bei einem bleibt – das ist doch eine tolle Option.

„Nie wieder“ – das klingt nach Ende, aber hier endet der Satz so ganz anders: Ich komme nie wieder von dir los. Dann ist die Welt doch mehr als in Ordnung. „Ich vermiss dich so“, ein Lied über das Vermissen, denn das kann so wehtun, dass man Rettung braucht, so geht „Ich vermiss dich so“.

In neue Sphären geht es ins „Sternenmeer“! Außergewöhnlicher Song rund um die Liebe, die ein Bad im Sternenmeer verdient.  „Liebe fragt nicht“, wo du herkommst und was kommt. So sollte es sein, und nur dann ist es wirkliche Liebe!

Einen „Echo“ möchte Vanessa Mai für das Album bestimmt gerne erhalten, aber in den Song geht es natürlich nicht um den Musikpreis. Dieser moderne Popsong wünscht sich ein Echo auf die eigene Liebeserklärung und es soll auf jeden Fall zurückkommen ganz gleich wo er denn wohl ist!  Romantisch wird dann „Dieser eine Augenblick“ wo sich die Herzen berühren. Und daran schließt sich ein „schönster Moment“ an. Man bleibt einfach stecken im Happy End, das ist doch eine Mega-Idee. Wie merkt man, dass es Liebe ist? „Wenn das wirklich Liebe ist“ – das ist wohl nicht so einfach und manchmal muss man einfach schauen, wie es sich anfühlt, wenn man getrennte Wege geht. Vielleicht vermisst man sich ja dann.

Schön, wenn das Leben so perfekt ist wie auf einer „Wolke“ und man hat nur gute Gefühle und hat genau den Menschen, den man schon immer wollte. Und manchmal ist es auch ein „Unbekannter Engel“, der uns hält und küsst. So kann es sich in der Disco anfühlen. Und dann kommt die Erinnerung, die man fühlt, wenn man nachts am Fenster steht.  Und es geht auch weiter durch die Nacht, denn „Bei Nacht da leuchten all die Sterne“ und scheinen nur für das Liebespaar zu scheinen.

Für viele Menschen gibt es ein Lied, das eine besondere Bedeutung hat und immer wen es erklingt, dann heißt es „Unser Lied“. Ein Teil einer Beziehung, das gemeinsame Erinnerung erzeugt.

„Ich hätte nie gedacht“, dass du mich hängen lässt. Nachdem man eine Einheit war ist man plötzlich alleine und enttäuscht. Was ist die Liebe und die Erinnerungen jetzt wert. Und dann ist es so, dass man sagt „Ich kann heute Nacht nicht schlafen“ und mit einer Trennung kämpft. Einer verliert immer mehr, der andere ist bereits wieder auf den Beinen und einer leidet und kann nicht schlafen.

Mit diesem Album gehen Vanessa MaI und Dieter Bohlen noch mehr Richtung Pop. Die Sounds sind modern und sprechen bestimmt auch viele Pop-Fans an. Laut ihren eigenen Angaben ist diees Album auch das Authentischste von Vanessa Mai, die an allen Songs mitgearbeitet hat.

Seit dem Wolkenfrei-Album „Wachgeküsst“ ist die Entwicklung riesig und mit „Regenbogen“ setzt Vanessa Mai einen weiteren Meilenstein in ihrer Karriere.

In 2018 wird Vanessa ihre Songs auf ihrer Tournee dann auch live präsentieren.

TOURDATEN:
19.04.2018  Dresden, Philharmonie
20.04.2018  Hamburg, Mehr! Theater am Großmarkt
21.04.2018  Rostock, Stadthalle
04.05.2018  Düren, Arena Kreis Düren
05.05.2018  Oldenburg, Weser-Ems-Halle/Kongresshalle
07.05.2018  Bielefeld, Stadthalle
08.05.2018  Leipzig, Arena
10.05.2018  Berlin, Tempodrom
11.05.2018  Oberhausen, König-Pilsener-Arena
12.05.2018  Frankfurt, Jahrhunderthalle
13.05.2018  Erfurt, Messe
14.05.2018  München, Circus Krone
17.05.2018  Mannheim, Rosengarten – Mozartsaal
18.05.2018  Chemnitz, Stadthalle – Großer Saal
09.06.2018  Stuttgart, Porsche Arena

Ute Brüning
Das könnte dich auch interessieren: